Ank.: Aber noch gibt es Medien

Ort: Universität Bonn, Alte Sternwarte

Datum: 17.06.2016
Veranstalter: Jens Schröter, Till A. Heilmann, Luisa Glees

Nachdem Friedrich Kittler in Aufschreibesysteme 1800 · 1900 die Funktion von Lesefibeln zur Goethezeit untersucht hatte, legte er ein Jahr später seine eigene Lesefibel vor: Grammophon, Film, Typewriter von 1986 sollte als »richtiges Buch zum Blättern, zum Auslesen« (Kittler) in die Mediengeschichte einführen. Denn angesichts der »allgemeinen Digitalisierung von Nachrichten und Kanälen« sei mit einem baldigen Verschwinden einzelner Medien – wie des Begriffs Medium überhaupt – zu rechnen. Bloß für eine kurze Zwischenzeit gelte: »Aber noch gibt es Medien«. Die Tagung nimmt das 30-jährige Jubiläum von Grammophon, Film, Typewriter zum Anlass, das geschichtliche Denken von Medien nach Maßgabe Kittlers und über dessen historische Arbeiten hinaus zu befragen. Welchen theoretischen und methodischen Prämissen folgte Kittlers Geschichte der technischen Medien? Und was bedeutet der mittlerweile realisierte »Medienverbund auf Digitalbasis« für mediengeschichtliche Analysen heute?

Unverbindliche Anmeldung auf: http://www.medienkulturwissenschaft-bonn.de/abernochgibtesmedien/index.php

PROGRAMM

09:30 Uhr
JENS SCHRÖTER, TILL A. HEILMANN
Begrüßung und Einführung

10:00 Uhr
UTE HOLL
Haustiere, Opfer, Untertanen.
Zum »anthropologischen Apriori« in GFT

11:15 Uhr
PAUL FEIGELFELD
The Great Loop Forward.
Medien und Unvollständigkeit zwischen China
und dem Westen

14:00 Uhr
JUDITH WILLKOMM
»The dark side of the moon«:
Kittlers GFT im Schatten der ANT

15:15 Uhr
LORENZ ENGELL
»Seither« und »immer schon«.
Zwei Zeitfiguren bei Friedrich Kittler

KONTAKT

Till A. Heilmann ()
Luisa Glees ()

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s